Kulturtalk Vol. 1

Kultur: ist sie Hefe oder Sahne für eine Stadt? Unter diesem Motto stand der erste Norderstedter Kulturtalk, der gemeinsam vom Amt für Bildung und Kultur und Norderstedt Marketing e.V. ausgerichtet wurde. Gut 120 Gäste, z.B. aus den Norderstedter Kulturvereinen, Kulturträger und Interessierte kamen ins Kulturwerk, um beim Impulsvortrag von Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates in Berlin, sowie zwei Gesprächsrunden und Musik von Nina Graf (Miu) dabei zu sein. Zimmermann forderte einen prinzipiellen kulturellen Aufbruch, sowie mehr Nachhaltigkeit und Bildungsgerechtigkeit.

Die Teilnehmer der Talkrunden bescheinigten Norderstedt einerseits eine gute Kultur-Infrastruktur, gaben andererseits eine etwas starre Struktur zu bedenken, die es Nichtzugehörigen eines Kulturträgers oder Kulturvereins schwer mache an einen Auftritt zu kommen. Künstler seien oft auf der Suche nach Ausstellungsflächen, während es Musikern oft an Probenräumen fehle.

Dieter Powitz, der Kulturamtsleiter, wies auf eine Bedarfsanalyse zur kulturellen Infrastruktur und die Erarbeitung eines Kulturentwicklungsplanes hin. Hier brauche es viele Multiplikatoren, die sich beteiligen und den Prozess begleiten.

Insgesamt waren die Veranstalter und Gäste sehr zufrieden mit dem 1. Kulturtalk, der gezeigt hat, dass Norderstedt viel Kreativität und Engagement für die Kultur besitzt. Die Kulturtalk-Reihe wird im kommenden Jahr fortgesetzt.