⇒ NoMa weiht die Norderstedter Bank ein

Am 29. November 2018 hieß Reiner Schomacker, Vorstand der Norderstedter Bank bzw. VReG, Mitglieder von Norderstedt Marketing in der neuen Filiale der Norderstedter Bank an der Rathausallee zum „NoMa-Forum“ willkommen. In seiner Begrüßung sagt er, die Veranstaltung käme einer Einweihung gleich., da diese bei der Geschwindigkeit, in der sich auch die Fusion mit der VR Itzehoe vollzogen habe, noch nicht hatte stattfinden können.

Und in der Tat zeichnet sich die Veranstaltung, in der Norderstedt Marketing neben einem übergeordneten Thema sich und seine Aktivitäten vorstellt, dadurch aus, dass sie mit der entspannten NoMa-Forum-Atmosphäre, bei der die rd. 50 Gäste leicht miteinander ins Gespräch kommen, auch als Feier durchgehen könnte.

Aber nicht nur das! Nach den einleitenden Worten der Vorstände von Norderstedt Marketing und der VReG führte die NoMa-Geschäftsstellenleiterin Marie-Kathrin Weidner durch die Gesprächsrunde aus fünf Personen, die in Norderstedt Mitte aktiv sind: für den Einzelhandel ist das Daniela Beckmann für die REWE, für Gastronomie Rajas Thiele-Stechemesser von der Hopfenliebe, fürs Wohnen Steffen Becker vom Wohnungsunternehmen Plambeck, für Veranstaltungen und Marketing der Quartiersmanager Thomas Will und für Bau und Planung Thomas Bosse, erster Stadtrat der Stadt Norderstedt und Baudezernent. Sie gaben dem interessierten Publikum tiefe Einblicke in die Entwicklung von Norderstedt Mitte, was es mal war, wie es jetzt ist (Probleme und Chancen) und wo es kurzfristig hingeht und langfristig hingehen könnte.

Bericht auf Stadtmagazin TV

Die Gesprächsrunde machte klar, dass sich in dem Verwaltungszentrum auf dem Gebiet ehemaliger Erdbeerfelder schon viel getan hat. Mit den angesiedelten Nahversorgern, der abwechslungsreichen Gastronomie und den vielfältigen Veranstaltungen werde es immer attraktiver in Norderstedt Mitte zu wohnen. Und auch für alle anderen Norderstedter entsteht so in „NoMi“ eine große Zugkraft.